SV Glück Auf Altenstadt 1946 e.V.

der Verein mit über 70 Jahren Tradition



 Ausflüge

Maiwanderung 2014 

 

 

Traditionder Maiwanderung beim Altenstädter Fußballverein lebt wieder auf nach 8 JahrenWinterschlaf.

Jugendleiter Sebastian Swierze lud mit dem Spruch „Heraus zum 1.Mai 2014“ seine Vereinskollegen mit Kind und Kegel ein, trotz der sehr ernüchternden Wettervorhersage für den 1.Mai mit Regen- und sogar Hagelschauern, die Wanderschuhe zu schnüren.

Der mitgenommene Bollerwagen wurde mit dem Nötigsten bestückt und auf mögliches Wasser von allen Seiten gesichert.

So ging es nun vom „Mittleren Boden“ in Altenstadt zum Mordloch im Roggental.

 

Wie als hätte es der Wettergott gut gemeint mit den Glück Auf’lern ries das Wetterschlagartig auf und die Sonne war über die ganze Zeit ein treuer Begleiter.

Bei der unteren Roggenmühle, wurde den Kindern der einzige Bach der Welt gezeigt, der bergauf läuft, natürlich eine optische Täuschung und die Geschichte vom Schneider, der über den 30jährigen Krieg im Lochfelsen lebte und somit dem heftigen Treiben entkam erzählt.

Vorbei ander oberen Roggenmühle, wo man das Tanzbein hätte swingen können, während die anderen die reichhaltige Tierpracht bewunderten.

Dann war das Tagesziel, das Mordloch, erreicht.

Mit großen Augen und Ohren lauschte man der Sage, wo anscheinend ein Wilderer hier in dieser Höhle sein Ende fand, indem die ortsansässigen Jäger den Dieb in Aktion schnappten und dort aufhängten.

Sofort wurden die Taschenlampen ausgepackt und verzweifelt nach Spuren in der Höhlenach diesem schrecklichen Verbrechen vergeblich gesucht.

Ziemlich tief konnte man zwar eindringen, aber ein Gitter versperrte Gott sei Dank für manch neugierigen Forscher die Weitersuche.

Jetzt übermannte der Hunger alle und die Grillstelle glühte bis zur letzten möglich gefunden Holzstück, bevor man wieder glücklich den Heimweg antrat.   

 

Maiwanderung 2014


Maiwanderung 2006

Bei strahlendem Sonnenschein fand die schon traditionelle Maiwanderung der SVA-Jugendabteilung statt.
Über 100 gut gelaunte Teilnehmer, von den Bambini bis zu den A-Junioren, trafen sich am 1. Mai zum alljährlichen Aufstieg nach Oberböhringen. Über die Heiligenäcker, Dreimännersitz und Golfplatz erreichten wir nach 1,5 Stunden die Oberböhringer Heide.
Oben angekommen, war jeder froh über die Spende der Brauerei Kumpf, die sich nicht lumpen liess und auch dieses Jahr 6 Kisten Spezi spendierte.
Am Lagerfeuer wurden dann Würste gegrillt, manche verkohlt, manche halb fertig; jedoch waren alle satt und jeder war mit seiner Mahlzeit mehr als zufrieden.
Anschliessend war schon jeder heiss auf das Fussballspielen; das Blitzturnier gewann eine Mischung aus D-Juniorinnen, B- und A-Junioren, sie waren der Elf, bestehend aus Vätern und Jugendtrainern deutlich überlegen.
Gegen 15.00 Uhr traten wir den Heimweg an, so dass wir im Clubhaus unseren 1. Mai ausklingen lassen konnten.

Maiwanderung Glück Auf 2006

Maiwanderung 2004 

Regen ist Gottes Segen........,
deshalb trotzten die “Glück Auf”ler dem Wetter und bestiegen den Michelsberg. Völlig durchnässt oben angekommen entschied man sich für die Rückkehr.
In der “Heimat” angekommen fand das tradionelle 1.Mai-Fest des SVA mit Spiel, Spass und Grillen rund um unser Vereinsheim einen tollen Ausklang.

Maiwanderung Glück Auf 2004

Maiwanderung 2003

Der 1.Mai stand für die Glück Auf Fußballjugend auch in diesem Jahr unter dem Motto “Weidmanns Heil”. Um 9.30 Uhr machten sich rund 100 Nachwuchsfußballer mit Familie & Co. auf den Fußweg zum Michelberg. Oben angekommen, stand als erstes gemeinsames Grillen auf dem Programm, denn für Speis und Trank war bestens gesorgt. Beim anschließenden Spieleparcours konnten auch die Mamas und Papas ihr sportliches Geschick unter Beweis stellen. Danach war reichlich Spaß und Spannung angesagt beim vereinsinternen Fußballturnier. Um 16.00 Uhr machten sich die Akteure auf den Rückmarsch nach Altenstadt und beim gemeinsamen Ausklang auf der Sonnenterrasse im neuen Glück Auf Vereinsheim waren sich alle einig: auch im nächsten Jahr geht’s wieder zum Wandern auf die Oberböhringer Heide. Fazit: Ein Super gelungener Ausflug bei herrlichem Wetter, die Teilnehmer waren begeistert. Ein herzliches Dankeschön an Jugendleiter Andreas Kraft für die tolle Organisation